Software-Entwickler bringen „incite“ in Form

Software-Entwickler bringen „incite“ in Form

Wer die Möglichkeit hatte, einen kurzen Blick in den Backstage-Bereich von Incite erhaschen zu können, ist mittlerweile mehr als gespannt. Denn hier zieht langsam ein entertaining Touch von Präsentations-Endspurt ein. Die Spots sind ganz und gar auf das neue Erscheinungsbild des Wissensmanagement-Systems incite gerichtet. Die attraktive „Wissensmanagerin“ wird in Höchstform gebracht, fit gemacht für ihr Debüt am 6. November. Und so wird sie sich schließlich darstellen, die „Wissensmanagerin“ namens „incite 8.1“ in ihrer brandneuen Erscheinung: 

Angelehnt an aktuellste Erkenntnisse zur besseren Übersichtlichkeit und Lesbarkeit haben die Experten von Incite das Design optimiert. So wurden beispielsweise neue, für das Auge weit eingänglichere Schriften auserwählt. Formulare wurden in der Anordnung so verändert, dass sie schneller aufzunehmen, einzuordnen und schließlich zu bearbeiten sind. Auch die Menüleiste wartet künftig mit mehr Buttons und damit noch schnellerem Zugriff auf gewünschte Funktionen auf. Die komplette Oberfläche hat sich des optisch eher dicken Mantel entledigt und zeigt sich fortan dezent, aber sinngerecht aufgereiht und um einiges schneller. Die Icons tun es ihr gleich, fallen viel schneller ins Auge, schmiegen sich galant in den Impuls des Mouseclicks. 

Will man haben? Natürlich will man das! Ein bisschen Geduld ist aber noch erforderlich. „incite 8.1“ betritt die Bühne erst am 6. November.